VEREINSGESCHICHTE


Im Frühjahr 1983 wurde eine Kyudo-Abteilung unter dem Dach des Judo-Club Achternmeer eingerichtet. Erster Trainer war Karl Henning, der Kyudo in Hannover bei Eva-Maria Menz kennenlernte. Trainingsort der kleinen Kyudo-Gruppe war die Turnhalle der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg. Da die Abmessungen dieser Halle nicht ausreichten, wurde auf einer Distanz von ca. 23 Meter geschossen.

Ab Ende der achtziger Jahre wurde zusätzlich in der Everkamp-Halle in Wardenburg trainiert. Hier war es aufgrund der großzügigen Raumverhältnisse auch möglich, auf der regulären 28-m-Distanz zu üben und "Taihai" zu trainieren. Seit dieser Zeit wird die stetig wachsende Gruppe von Norbert Kleinefeld geleitet. In den neunziger Jahren wurde als Ersatz für die Turnhalle in Oldenburg das Dorfgemeinschaftshaus in Hundsmühlen als weiterer Trainingsort im Landkreis Oldenburg genutzt. Auf dem angrenzenden Sportplatz konnte in den Sommermonaten das "Enteki"-Schießen geübt werden. 1993 wurde unter starker Beachtung durch Öffentlichkeit und Medien das zehnjährige Jubiläum in Hundsmühlen gefeiert.

Im Jahre 1999 wurde die Verwirklichung eines Traumes in Angriff genommen: ein eigenes Dojo. Durch die guten Kontakte zum Bildungs- und Besinnungshof Oberlethe und durch die tatkräftige Mitarbeit der Mitglieder der Kyudo-Gruppe Wardenburg, die sich inzwischen als eigenständiger Verein gegründet hatte, war es möglich, eine leerstehende Scheune zum Dojo auszubauen. Im Jahre 2000 fand die feierliche Einweihung (Dojobiraki) des sogenannten Mu-Teki-Kan-Kyodojos statt. Diese Zeremonie wurde durch Feliks Hoff (Kyudo-Ehrenpräsident) und Connie Brandl-Hoff aus Hamburg ausgeführt.

Seit 2011 steht die Übungshalle nicht mehr zur Verfügung.

Parallel dazu besteht seit geraumer Zeit die Möglichkeit, in einer Sporthalle in Oldenburg zu trainieren.

Damit stehen zur Zeit die Everkamp-Halle und die Sporthalle in Oldenburg als Trainingsstätten zur Verfügung, um auch in Zukunft eine Kyudo-Ausbildung auf hohem Niveau im Oldenburger Land sicherzustellen und Lehrgänge mit erfahrenen Lehrern durchführen zu können.


2023 feiern wir 40 Jahre Kyudo Gruppe Wardenburg e.V. mit Besuchern und Programm. 

Wir halten euch bei der Planung auf dem Laufenden und freuen uns auf euren Besuch.